Kenia Tag 10 – 25.07.2018

Reisetagebuch Kenia - Tag 10

Heute Morgen hat es mal nicht geregnet. Die ganze Affenbande war da und hat sich im Garten vergnügt. Es war schön zuzusehen. Nach dem Frühstück was aus Spiegeleiern, Rührei, Obst, Pancakes und Toast besteht, werden wir überlegen,was wir heute machen. Es hat heute den ganzen Tag durch geregnet. Wir waren kurz etwas einkaufen und haben zwei Safaris gebucht. Shimba Hills und Wasini Island. Bei dem starken Regen war die Fahrt mit dem Tuktuk echt ein Abenteuer. Am Nachmittag waren wir in einer kurzen Regenpause am Strand. Das Wasser war gegen 15.30 Uhr so nah wie noch nie am Strand und auch hoch. Es war nicht möglich, einen ausgiebigen Spaziergang zu machen. Die Kinder waren kurz im Wasser und wir haben eine kleine Krabbe gefunden.

Heute gab es Hähnchen in einer Soße aus Gemüse dazu eine Art Bratkartoffeln mit Zwiebeln zum Essen. Rose war heute am Haus, da wir für die zweite Woche neues Internet brauchten. Wir haben sie dann gleich auf das kalte Wasser in den Duschen angesprochen. Es gibt wohl einen Boiler den man einschalten muss.  Rose ist uns unsympathisch. Sie hat eine Art wie eine Aufseherin an sich. Rhoda  dagegen und Maero der Gärtner, sind sehr liebe Menschen, die auch gerne all unserer Fragen beantworten, über das Leben in Kenia und wie das kenianische System funktioniert. Sie sind z.B. nicht kranken, arbeitslos oder rentenversichert. Das muss alles aus eigener Tasche bezahlt werden, ebenso wie das Schulgeld. Außerdem zeigt uns Maero viel, z.B. die unterschiedlichen Pflanzen und erzählt über die Pflege. Und er ist behilflich, die Affen aus dem Haus zu verscheuchen.