Reisetagebuch Kenia - Tag 8

Mit Hund am Strand

Als wir gegen 7.00 Uhr wach wurden, regnete es wieder. Überall im Haus waren Pfützen. Gegen 10.00 Uhr nach dem Frühstück wurde es vom Wetter her besser. Allerdings war jetzt die Pumpe am Haus defekt. D.h. es gab kein fließend Wasser. Wir gingen erst einmal zum Strand runter. Die Kinder sind im Meer schwimmen gegangen und wir haben die Sonne genossen. Die Beachboys sind etwas nervig. Alle 5 Minuten steht heute ein anderer da und will dir was verkaufen. Gegen 14.30 Uhr sind wir zurück zur Villa, da die Flut kam. Dann kann man am Strand nicht mehr liegen. Es gab immer noch kein Wasser. Weder Dusche noch Toiletten funktionierten. Erst gegen 18 Uhr war das Problem behoben. Der „Elektriker“ kontrollierte noch die Alarmanlage, die auch nicht in jedem Raum funktionierte. Also musste auch hier noch eine Reparatur durchgeführt werden. Ab 19.00 Uhr kehrte langsam Ruhe ein. Wir aßen noch eine Kleinigkeit und gingen gegen 21.00 Uhr schlafen. Highlight für Marcel an diesem Tage war, dass er die Affen am Haus aus der Hand füttern konnte. Und Florian hat einen neuen Freund gefunden. Einen streunenden Hund, der ihn den Tag über begleitete, wohin er auch ging.